Volltextsuche

Die kleine Bürokratie, 1958

Seiteninhalt

Arno Schmidt fotografiert. Bilder aus Bargfeld

25.10.2003 - 04.01.2004

Ausstellung der Eberhard-Schlotter-Stiftung Celle in Zusammenarbeit mit der Arno Schmidt Stiftung Bargfeld

Das Bomann-Museum war die erste von mehreren Stationen einer Ausstellung mit ca. 60 Fotografien von Arno Schmidt. Sie zeigen eine Auswahl aus dem Fotoband "VIER MAL VIER - Fotografien aus Bargfeld", den die Arno Schmidt Stiftung im Oktober 2003 im Suhrkamp Verlag herausgeben und auf der Frankfurter Buchmesse vorstellen wird.

Arno Schmidt hat mehr als 2500 Farbdias aus Bargfeld und Umgebung gemacht, die den durch jahrzehntelange Weltbeobachtung und –beschreibung trainierten Sinn Arno Schmidts für Strukturen, Nuancen und Details veranschaulichen.

Fotografiert hat Arno Schmidt allerdings schon früher: Private Schnappschüsse als junger Mann, später optische Notizen, Gedächtnisstützen für die Schauplätze seiner Romane.

Doch ab 1964 bekommen seine Fotos eine neue Qualität. Mit dem Einsatz einer zweiäugigen Spiegelreflexkamera und farbiger Diafilme im seltenen Format von vier mal vier Zentimetern löst sich sein Fotografieren von der Funktion eines Schreib-Hilfsmittels und wird selbst zum Medium seiner Kunst. Diese Phase beleuchten Buch und Ausstellung.